UPDATE 3. Juli 2014:

Aktuelle Änderung: Gerade vor einigen Tagen hat Google leider wieder abgeschafft, dass neben einem Suchergebnis das eigene Bild gezeigt wird. Einfach so. Laut Aussage von Google soll es im Klickverhalten der User keinen Unterschied gemacht haben, ob ein Bild bei einem Link dabei stand (glaubt keiner in der Branche so richtig, aber nun  ja).

Also, so schön es war… Dein Autorenbild zum Beitrag wird es nicht mehr geben. Es steht jetzt in der Anzeige nur noch der Name des Autors beim Link dabei (dieser ist auch weiterhin mit Deinem G+Profil verknüpft). Das Wichtigste aber bleibt: Ein zugeordneter Autor wirkt sich positiv auf die Position bei den Suchergebnissen aus – also den Authorship Markup zu nutzen lohnt sich trotzdem weiterhin!

– UPDATE ENDE –

Google mag sich selbst.

Und weil Google seine eigenen Dienste gut findet, werden Einträge von Menschen, die ein Profil auf Google+ betreiben und Ihre Aktivitäten im Netz dort verlinken, in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt. (Das ist jetzt sehr vereinfacht gesagt, wie das genau geht, dazu komme ich später). Das kannst Du für Dich und Deine Inhalte nutzen.

Mehr Klicks für Dich

Sagen wir mal, Du möchtest zum Beispiel mehr Klicks auf Blogartikel von Dir ziehen. Dann ist es für Dich strategisch wichtig, dass Google Deinen Inhalten Vertrauen schenkt und Dich als „Autorität“ betrachtet. Das kannst Du erreichen, indem Du Dich bei Google als Autor einträgst. Wenn nämlich erkennbar ein Mensch und echte Inhalte hinter einer Seite oder einem Artikel stehen, hat das bei Google eine höhere Autorität. Macht ja auch Sinn: Schließlich ist es in Googles Interesse, dass ein Suchender wirklich vertrauenswürdige und relevante Ergebnisse zu seiner Anfrage gelistet bekommt.

Google Authorship – für alle, die echte Inhalte bringen

Deshalb hat Google das sogenannte Google Authorship Markup eingeführt. Das ist ein ganz einfaches Tool, um die eigenen Inhalte bei der Google-Suche nach vorn zu bringen. Und es ist damit ein Muss für jeden, der einen Blog betreibt und/ oder Artikel im Netz veröffentlicht, um mit seiner Kompetenz auch wirklich gefunden und wahrgenommen zu werden.

Technisch gesagt geht es dabei darum, Deinen originalen Inhalt (z.B. Blog-Artikel) mit deinem Google+-Profil zu verlinken. Damit kann Google Dich dann als Autor identifizieren. Und Seiten, denen ein Autor zugeordnet wird, werden weiter oben bei den Suchergebnissen gelistet. Noch dazu bringt das Erscheinen Deines Autorenbildes und Namens in den Suchergebnissen einem Eintrag oft auch höhere Aufmerksamkeit – es wird dann einfach öfter draufgeklickt.

Ich hab es getestet…

Ich stehe SEO-mäßig mit meinem Blog noch am Anfang. Nun wollte ich rausfinden, welchen Unterschied es macht, wenn ich mich bei Google als Autor eintrage. (Davon abgesehen wollte ich auch einfach so ein schickes Profilfoto von mir neben dem Suchergebnis haben!). Ich hab das Ranking meiner Beiträge vor und nach Einfügung des Google Authorship Markup verglichen… und es hat sich gelohnt! (Mehr dazu im Video unten.)

Die Videoanleitung:

Hier der Code, den Du bei Deinem Artikel einfügst, um ihn mit Deinem Google+Profil zu verlinken:

<a href=”###Hier URL von Google+Profil einfügen (nur bis einschl. “/”)###?rel=author” target=”_blank”>###Hier beliebigen Linktext (zu Deinem G+Profil) einfügen###</a>

Und hier geht es zum Google Test Tool, mit dem Du prüfen kannst, ob alles geklappt hat.

Na dann nichts wie los: Gib Dich bei Google als „Autor“ zu erkennen! Damit auch Du von deiner Zielgruppe immer besser gefunden und als der Experte wahrgenommen wirst, der du bist!

Markus bei Google+

15 Responses to Mehr Autorität im Web durch den Google Authorship Markup

  1. Lieber Markus,
    mal wieder vielen Dank für den tollen und gut erklärten Tipp. Ich werde ihn umsetzen und bin schon gespannt wie er sich auswirkt.
    LG
    Hildegard

  2. Mimi sagt:

    Wirklich, wirklich toll erklärt. Ich bin begeistert und hab es gleich ausprobiert.
    Vielen herzlichen Dank.
    Ich komm jetzt öfter und natürlich verlink ich mich gerne.

    Liebe Grüße aus dem schönen München
    Mimi

  3. Hallo Markus!

    Einfach genial! Habe ich auch gleich ausprobiert – und es fühlt sich echt “profimäßig” an so im Html Bereich rumbasteln zu dürfen und da kommt dann auch noch was Schönes bei raus!
    Danke und liebe Grüße aus dem schönen Wedel bei Hamburg :)

    Claudia

    • :-) Ich freue mich, dass meine Anleitung Dir geholfen hat – ich find´s auch immer klasse, wenn das mit dem HTML Code macht was man will! Ich freu mich über Rückmeldung, was Genua sich bei Dir getan hat. Bis dahin viele Grüße vom Berliner “Rand” :-)

      Markus

  4. Chrisstine sagt:

    Lieber Markus,
    super Tipp!!! Ganz herzlichen Dank, dass du uns alle an deinem wertvollen Wissen teilhaben lässt. Das was wir aussenden, kommt 1000 fach zu uns zurück. ;)))
    HERZliche Grüße
    Chrisstine

  5. Lieber Markus,

    ein praktikabler Tipp, wie gewohnt, so etwas kommt nur von einem Querdenker, der auch an andere denkt. :-) Danke.

  6. Astrid sagt:

    Hallo Markus,

    vielen Dank für diesen Tipp.
    Google+ erlaubt ja auch eigene personalisierte Google+ URLs, und so habe ich diesen Tipp nun mit dieser Seite verbunden, auf der die Posts auch erscheinen, und nicht mit meinem persönlichen Profil.
    Nun bin ich auch gespannt, wie es in ein paar Wochen aussieht ;-)

    LG Astrid

    • Hi Astrid,

      ich freu mich, dass der Tip Dir gefällt!

      Ich hab nicht ganz verstanden, was Du mit “dieser Seite verbunden, auf der die Posts auch erscheinen” meinst bzw. welche Seite Du meinst – wenn Du bei mir oben unter dem Artikel auf den Link klickst, kommst Du zu meinem öffentlichen Profil auf dem alle Beiträge auch zu sehen sind – hat das bei Dir nicht auf Anhieb geklappt?

      Danke für eine kurze Info!

      Viele Grüße
      Markus

  7. Timm sagt:

    Lieber Markus, das ist richtig klasse, toll Danke. Weiter so. Lieben Gruß, Timm

  8. Markus, ein wirklich großartiger Tipp und ein tolles Video! Vielen Dank.

    Nun baue ich mir doch noch ein Google+ Profil, auch wenn es nur für die Suchergebnisse nützlich ist.

    Beste Grüße aus der Nachbar-Hansestadt Bremen
    Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>