Nach Google Hangouts kommen jetzt Google Helpouts

Wäre es nicht schön, Deine Beratungen, Coachings oder Trainings nicht nur regional, sondern auch deutschlandweit verfügbar machen zu können? Demnächst gibt es eine entsprechende Plattform, in der Video eine entscheidende Rolle spielt. In Amerika schon in der Startphase, wird sie auch bald auch hier verfügbar sein. Hier ein kurzer Ausblick:

Der Vormarsch von Video ist nicht aufzuhalten. Wenn Internet-Giganten wie Google den Weg bereiten, geben sie ihn gleichzeitig auch vor: Google ist momentan in der Pilotphase, einen Service namens Google Helpouts anzubieten. In der Essenz geht es dabei darum, live Hilfe von Fachleuten bei allen möglichen Alltags- und anderen Problemen zu bekommen – und zwar per Videoübertragung.

Aber nicht nur die Verbindung zwischen Helfer und Hilfe Suchenden wird angeboten, sondern auch alles drum herum: Von der Präsentation als Helfer mit Preisangaben und verfügbaren Zeiten bis hin zur Herstellung des Kontaktes und natürlich der Video-Verbindung ist für die gesamte Infrastruktur gesorgt. Klar ist da viel vorgegeben, aber andererseits ist so auch alles schon vorbereitet und man kann einfach loslegen. Außerdem macht so ein klarer Rahmen es natürlich auch sicherer für alle Beteiligten, was z.B. die Zahlabwicklung angeht.

Bisher gibt es das alles nur auf Englisch und damit für den entsprechenden Markt, aber es ist sicher nur eine Frage der Zeit, wann der Service auch hier eingeführt wird. Insofern lohnt es sich schon mal zu brainstormen, was man über diese Plattform denn so anbieten könnte und natürlich auch, inwieweit das eine Form des Marketings darstellen kann. Denn auch auf diese Weise kann man Präsenz zeigen und seinen Expertenstatus untermauern.

Aktuell können Anbieter nur per Einladung teilnehmen. Dieses Prozedere hat den Hintergrund, dass Google am Anfang für eine Grundangebot sorgen will, dass vielfältig, aber auch qualitativ hochwertig ist. Deshalb wird selektiert. Und wenn das so geschaffene erste Gesamtangebot groß genug ist, geht es wohl richtig los.

Wann das sein wird, weiß noch keiner so genau und wann es in Deutschland los geht auch nicht – ich halte Euch aber auf dem Laufenden. Wer bis dahin noch ein paar mehr Infos haben möchte – hier habe ich für Euch ein Video (auch auf Englisch) von Google dazu:

Falls das interessant für Dich ist, macht es Sinn, sich rechtzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen. Und auch hier zeigt sich natürlich wieder: Es wird immer wichtiger zu wissen, wie ich per Video gut rüberkomme. Über Google Helpouts (Video-)präsent zu sein, ist ja nicht nur eine neue Form des Vertriebs, sondern auch des Marketings.

PS: Hier kann man eine Einladung anfordern, ob und wann diese dann erteilt wird, ist allerdings vorerst ungewiss: https://helpouts.google.com/welcome.

Markus bei Google+

4 Responses to Google Helpouts – Per Videoübertragung helfen und direkt dafür bezahlt werden

  1. Oooooooooooooooooh! Das ist ja sehr cool, danke für den Hinweis Markus! Da ich sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch arbeite, werde ich gleich mal meine Einladung anfordern. Drück die Daumen!

    Daaaaanke!

    Barbara

    • Markus sagt:

      Danke für Deine Rückmeldung Barbara! Ich freue mich immer, wenn meine Infos passen :-)

      Daumen sind gedrückt – wenn sich was tut lass uns wissen!

      Gruß
      Markus

  2. Claudia sagt:

    Super interessant! Da bin ich gespannt, wann es das für Deutschland gibt. Werde mich dann auch sofort um eine Einladung kümmern.
    Wenn du mehr weißt, lass es mich wissen.
    Claudia

Hinterlasse einen Kommentar zu Barbara Patterson Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>