Mit einfachen Mitteln schnell mal unterwegs ein Video drehen – dank Smartphones ist das heutzutage möglich. Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kannst Du auch draußen ohne große Ausrüstung ein ansprechendes Video aufnehmen.

Richtig eingesetzt ist natürliches Licht super für Videos – zuviel davon bringt aber auch seine Tücken mit sich. Hier gebe ich Dir Tipps für die idealen Lichtbedingungen fürs Video drehen draußen. Und Du erfährst auch, was Du tun kannst, wenn das Licht scheinbar erstmal nicht ganz so ideal ist. So kann auch an einem wechselhaften Apriltag ein gut belichtetes Video entstehen, das Dich toll rüberbringt.

Wenn das Aufnehmen von Videos mit einfachen Mitteln für Dich interessant ist und Du mehr zum Thema hören bzw. sehen willst, dann lass es mich unten in den Kommentaren wissen – dann gibt es demnächst weiteres dazu!

Noch mehr zum Thema “Schnelle Videos von unterwegs”:

3 Video Ton Tipps fürs Drehen im Freien

Wie kann ich mir meinen Text merken ohne ewig zu üben?

 

Markus bei Google+

18 Responses to Video drehen draußen – Was ist das beste Licht?

  1. Astrid sagt:

    Hallo Markus,
    das ist ein tolles Thema! Ich freue mich auf die Fortsetzung. Gerne auch mit Infos zu Technik/Equipment, Stativ (oder einfache Alternativen dazu), Ton (Rauschen, Verkehrslärm, Hintergrundgeräusche etc.).
    Herzliche Grüße
    Astrid

  2. Hedda sagt:

    Danke für deine Anleitungen. Habe ne andere Frage: kannst du mir einen Tipp geben, wie ich für meine kostenlosen Downloads die Emailabfrage auf die Homepage bekomme. So wie bei dir die ebookanforderung. Arbeite mit strato Baukasten. Vielen Dank! Gruß Hedda

    • Hi Hedda,

      kurz gesagt: Nutzte einen E-Mail Autoresponder Deiner Wahl (CleverReach, MailChimp, KlickTipp usw.) – die liefern auch Hilfe, wie man das Formular erzeugt und einbaut. Wenn nicht die, dann Strato – mit Baukästen kenn ich mich nicht aus, ich nutze WordPress.

      Sorry, dass ich nicht mehr helfen kann!

      Viele Grüße
      Markus

  3. Christine sagt:

    Hallo Markus,
    DANKE für diese Hinweise. JA, ich hätte gern mehr Infos zu dem Thema, ganz besonders, wie man das RAUSCHEN und die Hintergrundgeräusche bei den Aufnahmen draußen wegbekommt, ebenso Infos zu Technik/Equipment (den einfachen, erschwinglichen Varianten).
    Sonnige Grüße ohne Wolken :)
    Christine

  4. Andreas Rothfuchs sagt:

    Hi Markus,
    ja, dass interessiert mich natürlich dringend. Gerade in der heutigen Videorepresentierenden Welt als Mitteilungselement. Jeder Couch hat seine eigene Herangehensweise ein Video im freien zu drehen. Bin riesig gespannt welche Aspekte du für mich/uns im Petto hast.
    Freue mich schon auf die nächsten Videos.
    Einen lieben Gruß, AR

  5. Frank sagt:

    Ja hau rein! Interessantes Thema!

  6. Claudia sagt:

    Hallo Markus,

    super wichtiges Thema für mich. Weil ich gerade beim Training mit den Hunden ganz viel draußen aufnehme. Den Ton muss ich häufig ganz rausnehmen wegen der Geräusch-Kulisse, was für die Erklärungen andererseits oft suboptimal ist.

    Also gerne mehr zum Thema.

    Claudia

  7. Katja Zenz sagt:

    Lieber Markus,
    das Thema finde ich großartig. Ich drehe gerne unkomplizierte Videos (also ohne langes aufbauen von Licht und co.) und deswegen gerne draußen oder einfach auch nur am Fenster oder im Wintergarten. Draußen ist es häufig eine besondere Herausforderung wegen der vielen Hintergrundgeräusche. (spielende Kinder im Nachbargarten, die Müllabfuhr die just in dem Moment kommt …) Auch interessieren mich Anregungen zur Umgebung. Wie verspielt und unruhig ist ansprechend und ab wann lenkt es nur noch ab oder wirkt stümperhaft.
    Also von meiner Seite aus: gerne mehr dazu.
    Liebe Grüße
    Katja

  8. Chrisstine sagt:

    Lieber Markus,
    da DU ja der Experte bist, hier eine lapidare Frage: ist es wirklich eher “unprofessionell” ein Video draußen zu präsentieren als vor einer weißen Wand?
    Ich selbst empfinde solche “gestellten” Sachen eher als steif, als wenn jemand wie spontan eine tolle Kulisse hinter sich hat und dazu auch noch ein interessantes Thema präsentiert. Hierzu bitte nochmal deine wertvolle Meinung als Profi – DANKE!!! ;)))

    • Hallo Christine,

      das ist pauschal nicht zu beantworten, aber ein paar Hinweise dazu findest Du in diesem Video hier: https://www.videopraesenz-coach.de/3-video-ton-tipps-fuer-drehs-im-freien/

      An dieser Stelle noch so viel: Der Hintergrund sagt IMMER etwas aus und Du musst ganz individuell für Dich schauen, ob diese Aussage mit Dir UND dem Video das Du gerade machst, zusammen geht.

      Dabei ist es auch von Bedeutung, wo das Video eingebunden wird und was Du mit dem Video erreichen willst.

      In der Regel wirkt ein “Draußendreh” schon eher spontan – und die Frage ist eben, ob das Sinn macht für ein bestimmtes Video.

      Ausserdem gibt es ja noch einiges zwischen der “weißen Wand” (die übrigens fast nie weiß, sondern meist grau aussieht und nicht zu empfehlen ist – wenn, dann sollte man ein echtes Weiß erzeugen) und dem “natürlichen” Hintergrund bei einem Draußendreh.

      Also, leider keine eindeutige pauschale Antwort möglich – das ist individuell abhängig von Videoinhalt und Videozweck.

      Viele Grüße
      Markus

  9. Silvia sagt:

    Hallo Markus,
    das Thema interessiert mich sehr….habe noch gar keine Erfahrung mit Videoaufnahmen und bin dankbar für alle praktischen und einfachen Tipps.
    Liebe Grüsse, Silvia

  10. frank katzer sagt:

    hallo markus!
    schön, dass ich über marit alke auf dich und deinen blog aufmerksam geworden bin. gefällt mir inhaltlich und technisch sehr gut. deine tipps sind klar und gut nachvollziehbar.
    und gerade bei einem so spannenden und zwigespaltenem thema nimmst du auch die angst, sich mal selbst vor die kamera zu stellen…
    freue mich auf weitere wertvolle artikel von dir!
    viele grüße,
    frank

Hinterlasse einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>